eeendlich…

Der Sohnemann hüpft wie ein Flummi durch die Wohnung und schimpft vor sich hin wie ein Rohrspatz auf Speed. Er sitzt neben mir auf der Couch, hält sein Tablet auf dem Schoß und redet auf selbiges ein: „los los, na komm schon…“, dann lässt er entnervt die Hände auf die Polster krachen und jammert: „ooooorrr nein…“ Und plötzlich seufzt er erleichtert „na endlich kann ich kacken gehen“ und gerade als ich meinem fragenden Blick noch ein „hääää??“ hinterherschieben will fügt er noch hinzu: „endlich WLAN“.

Hach, Kinder… ein steter Quell der Freude.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Privates veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s