AutoDJ mit Mixxx

Wie bereits angekündigt gab es heute bei unserer öffentlichen Veranstaltung nur GEMA-freie Musik auf die Ohren.

Dabei war mir das OpenSource DJ-Programm Mixxx eine große Hilfe: einfach die mp3-Sammlung in die AutoDJ-Funktion schmeißen und den Rest erledigt das Programm. Mixxx passt automatisch die Lautstärke der Songs aneinander an und kann die Songs automatisch ineinander überblenden ohne dass zwischen den Musikstücken eine Pause zu hören ist.

In heavy rotation liefen folgende Alben:

Cooper – From Hell EP (2014)
Gone By Friday – Noisetank! (2014)
Mad Robot – Blacklisted (2013)
Rebolt – Demos (2011)
Rebolt – Made In Spite EP (bonus edition) (2009)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Privates abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu AutoDJ mit Mixxx

  1. BlogDog schreibt:

    Und dabei wäre das gar nicht nötig gewesen, da mit der Miete des Veranstaltungsortes die GEMA-Gebühren bereits gedeckt sind. Schade allerdings, dass mir das erst einen Tag später und mitten in der Nacht einfiel. Na sei es drum 🙂

    Nichts desto trotz ist dein beschriebenes Musik-Tool für mich auch einen Versuch wert. Das probiere ich mal aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s