zum Kotzen! oder: nonverbale Kommunikation

Das Töchterchen ist eine Meisterin der nonverbalen Kommunikation.

Heute zum Beispiel.

Anstatt uns einfach zu sagen, daß sie mit den hygienischen Zuständen in unserer Wohnung unzufrieden ist, wählte das Töchterchen eine deutlich subtile Art der Kommunikation. Sie verteilte einfach großflächig ihren Mageninhalt in der Küche und auf Papas Klamotten.

So hatte sie es erreicht, daß ich mir endlich mal neue Sachen anziehen musste und die Küche einer Komplettreinigung unterziehen musste.

Ziel erreicht. Ganz ohne was zu sagen. Man muss ja nicht immer rummeckern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Töchterchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s