#Döbeln ist mal wieder grün erleuchtet #Ingress

Zur Vorbereitung musste noch ein störender Link beseitigt werden, also war ich eine Runde mit dem Töchterchen im Kinderwagen unterwegs. Da ergab es sich, daß ich an vielen blauen Portalen vorbeikam, die dann auch gleich platt gemacht wurden.

Mein lokaler Gegenspieler, also eigentlich sind es zwei oder drei, aber nur einer davon scheint Ingress richtig exzessiv zu spielen, hatte schon seit Wochen Döbeln fest in blauer Hand und meine gelegentlichen Begrünungsversuche wurden meist umgehend wieder rückgängig gemacht. Manchmal schon direkt 5 Minuten nachdem ich ein Portal begrünt hatte. Der muss anscheinend recht viel Zeit haben – zumindest mehr als ich. Immerhin ist er in recht kurzer Zeit bis zu Level 7 aufgestiegen. Dafür, daß ich ihm in Döbeln eigentlich nur wenig Gelegenheit dazu gegeben hatte, ist das schon eine beachtliche Leistung. Und da er mit Level 7 ein von mit voll besetztes Portal mit nur wenigen gezielten Burstern wieder zerstören kann, lohnte es sich also nicht, so viele Resonatoren zu verschwenden und alle Portale voll zu bestücken. Ich habe daher in alle Portale nur zwei Level 7 und Level 6 Resonatoren gesteckt und je 2 Common Shields – so sind die Portale nur auf Level 1 und droppen keine wertvollen Gegenstände und nur wenig XM, aber es bereitet eben doch auch etwas Mühe und Burster, sie zu vernichten – aber selbst das bringt dann nicht viele Punkte.

Kaum daß also Döbeln so schön begrünt wurde, machte sich mein lokaler Gegenspieler auf den Weg und keine halbe Stunde später hatte er ein zentrales Portal zerstört und die Control Fields eingerissen.

Da ich aber derzeit auch viel an die frische Luft muss, habe ich das nur kurze Zeit später wieder repariert und wieder war Döbeln grün. Das hatte den lokalen Gegenspieler anscheinend derart geärgert, daß der mir gleich zweimal hintereinander mein Hausportal mit Heatsink und Multihack plattmachte. Eigentlich waren da auch zwei Very Rar Shields drin – es hatte einem Angriff durchaus einige Zeit stand gehalten aber Freitag früh um 5 schlafe ich noch, da wars nix mit Energie aufladen.

Diese beiden Felder über ganz Döbeln brachten übrigens rund 900 Mind Units. Mal sehen, wie lange es heute hält.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Instagram abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu #Döbeln ist mal wieder grün erleuchtet #Ingress

  1. Thomat3llo schreibt:

    Dein Heimportal muss Ich zerstören. Ich bin schon mehrfach von Außerhalb des Landkreises darauf hingewiesen worden das es weg soll und zwar so oft wie Möglich.
    Meine Level hab ich teilweise im Umland gemacht. Weil du mir nur wenig Chancen gegeben hast zu Leveln.
    Mein Job erlaubt es Mir zu den Unmöglichsten Zeiten unterwegs zu sein. Auch Nacht’s wenn alles Schläft.
    “Es ist egal wer wir sind, alles was Zählt ist unser Plan”
    Es lebe der Wiederstand.
    Hochachtungsvoll dein Ingress Erzfeind

  2. herrstrudel schreibt:

    Tja, du warst schon auf der richtigen Seite, hast dich dann aber auf die dunkle Seite der Macht begeben. Und als Verräter kann man halt nicht die allergrößte Unterstützung erwarten.
    Davon mal abgesehen habe ich es dir am Anfang aber auch nicht allzu schwer gemacht. Ich habe die Energie der hochleveligen grünen Portale nicht wieder aufgeladen, so dass auch du sie plattmachen konntest.

    Und die Sache mit dem Hausportal, das sah halt doch schon recht auffällig nach Racheaktion aus.

    Und ehrlich gesagt war Döbeln jetzt auch wirklich lange genug blau.
    Ich weiss selbst dass das Grün nicht lange bleiben wird, aber hey: ich sehe es als ein Spiel an. Einem Spiel, dem ich nachgehe wenn ich Zeit habe. Meistens habe ich nicht allzuviel Zeit. Ich sehe das nicht so verbissen.

    Leben und leben lassen – wir sind eben die Erleuchteten.

  3. herrstrudel schreibt:

    Na hui, da war wohl jemand echt angepisst und hat sich einen Level-8-Spieler von Auswärts zu Hilfe geholt. Und direkt das erste Portal in der Innenstadt, das unter Beschuss genommen wurde war mein Hausportal. Lange konnte ich neue Resonatoren nachstecken und auch der Sohnemann konnte so ein paar leicht verdiente Punkte einsacken, aber irgendwann waren wohl die L8-Burster schneller.

    Im COMM schrieb ich den „Auswärtigen“ an und bat ihn, meinem „Erzfeind“ schöne Grüße auszurichten. Darauf antwortete dieser, dass er ihn nicht gesehen habe, er das dann aber sicher im COMM lesen würde.

    Von da an durchstreiften sie die Stadt und gaben sich alle Mühe die Anwesenheit des „Erzfeindes“ zu verbergen. Alle grünen Portale wurden vom „Auswärtigen“ zerstört und erstmal vom „Auswärtigen“ eingenommen. Der „Erzfeind“ steckte dann unauffällig ein paar Resonatoren nach. Nur mein Hausportal steckte der „Erzfeind“ nichts. Aber natürlich konnte man sehen, dass sie danach gemeinsam durch die Stadt zogen und alle Portale blau färbten. Nur mit den Keys hat es anscheinend nicht ganz so gut geklappt. Gerade mal ein Control Field haben sie zustande bekommen. Kinners, da müsst ihr noch besser werden. Oder lieber doch nicht!

    Tja, jetzt ist mein Hausportal erstmal blau und bournt out. Morgen wird alles besser. Also grün. 😉

  4. herrstrudel schreibt:

    Ich muss mich korrigieren, sie haben doch fast alles verlinkt – hat halt nur etwas gedauert.

  5. BlogDog schreibt:

    Wenn man Ingress so wie wir nur als Spiel betrachtet ist es schon ärgerlich, wenn die Bemühungen den blauen Zustand in eine grüne Oase zu verwandeln binnen weniger Minuten oder Stunden zerstört werden.

    Na sei es drum, es ist für uns ein Spiel und für die wenig verbleibende (Frei)Zeit gibt es auch wichtigere Dinge, als jedem (AP)unkt hinterher zu laufen.

    BTW: wir könnten ja auch mal etwas gemeinsam erschaffen?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s