Frauenquote im UHC Döbeln 06

Damen Floorball Nationalteam Germany
Foto: Damen Floorball Nationalteam Germany © by Iris Müller Fotografie

Anlässlich des in Döbeln stattgefundenen Nationencups der Damen, wollen wir mal einen Blick auf die Frauenquote in unserem Verein werfen. Es ist ja nun leider nicht so, dass wir eine Damenmannschaft zusammenbekommen, obwohl dieser Versuch bereits unternommen wurde. Leider kam es bisher nicht dazu, weil sich nicht genügend Mädels begeistern ließen.

Der UHC Döbeln 06 hat momentan, quer durch alle Teams, eine Frauenquote von knapp 10%. Das ist nicht gerade viel. Aber Floorball ist eben auch kein typischer Mädchensport wie Tanzen oder Reiten und teilt sich dieses Schicksal mit dem Fußball. Vielleicht ist es die Angst vor zu heftigen körperlichen Auseinandersetzungen beim Spiel. In der Tat werden vereinzelte Spiele recht körperbetont ausgetragen – die Regel ist das jedoch nicht, auch wenn sich unsere 1. Mannschaft erst kürzlich als Raubeine betiteln lassen musste.

Das Ziel des Floorballsports ist es, technisch saubere Spielzüge zu absolvieren und durch das Führen des Balls mit dem Stock die körperliche Härte aus den Zweikämpfen zu nehmen. Aber vielleicht liegt es auch am Herdentrieb? Die Mädels denken sich: Wenn es in dieser Mannschaft bis jetzt noch keine Mädchen gibt, dann ist das kein Sport für mich. Meine Freundinnen sind alle beim Tanzen – da geh ich doch lieber mit denen mit.

Die Gründe, warum aber doch einige Mädchen und Frauen den Weg zum Floorball gefunden haben, sind auch wieder ganz verschieden. Bei einigen liegt es sicher daran, dass sie nicht das machen wollen, was alle Mädchen machen. Immerhin gibt es auch KugelstoßerInnen, BoxerInnen, EismeerschwimmerInnen (na gut, nur eine bekannte).

Vielleicht liegt es auch einfach gar nicht an den Mädchen und Frauen, sondern einfach nur am bisher noch relativ unbekannten Floorballsport. Diejenigen, die sich sportlich betätigen wollen, werden schon von den vielen Zumba-, Schwimm- und Leichtathletik-Angeboten aufgesogen.

Doch wo bekommen wir die weibliche Verstärkung her? Wir sollten uns allgemein mehr in der Nachwuchsgewinnung engagieren. Aus dem Schulsport und den Ganztagsangeboten an den Döbelner Schulen schaffen es immer wieder Vereinzelte bis in den Verein. Angebote wie das Floorballfest im September zeigen den richtigen Weg, den Floorballsport bekannter zu machen.
Wir glauben unser Verein braucht keine Frauenquote, aber unser Verein braucht Frauen, Mädels, Sportlerinnen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Floorball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s