einen Geocache gefunden – einen Geocache nicht gefunden

Während unserer 19 Kilometer langen Fahrradtour wollten der Sohnemann und ich zwei Geocaches heben. Einen haben wir gefunden, einen leider nicht.

Zuerst führte uns das GPS zum Stausee Bederitz. Dort suchten wir stundenlang am Ufer nach dem Geocache Jahnatalweg VII [GC2REPC], konnten ihn aber leider nicht finden. Wir irrten durchs Gras und durchs Gebüsch bis der Akku des Handys schon fast leer war und gaben die Suche schließlich auf.

Wir hatten nämlich noch ein zweites Ziel: die Dorfkirche zu Mochau [GC2PYZH]. Da hatte das GPS schon ganz schön mit dem fast leeren Akku zu kämpfen und konnte uns immernoch bis zum Zielort hinführen. Dort angekommen waren wir dann aber auf unsere Erinnerung und Intuition angewiesen. Immer und immer wieder sagte ich uns die Hinweise auf und Runde um Runde drehten wir um die alte Dorfkirche. Wir inspizierten alle Mauerritzen und -löcher, aber kein Geocache wollte zum Vorschein kommen. Fündig wurden wir dann aber doch noch in einer etwas abseits verlaufenden Mauer. Etwas vorsichtig mussten wir sein, weil hinter der Mauer ein großer, gemütlich wirkender Berner Sennenhund sein Mittagsschläfchen hielt. Da die Mauer aber freistehend hätte Hundchen auch schnell mal hinten rum rennen und uns „begrüßen“ können. Also schnell den Cache geloggt und wieder ab auf die Räder und Richtung Heimat geradelt.

Statt der vorab veranschlagten 2 Stunden waren wir von früh um 10 bis nachmittags 17 Uhr unterwegs gewesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Privates abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s