Pearl nervt

Liebe Pearl-Mitarbeiterin,

Ich bedanke mich für Ihre Mail vom 13.12.2010, in der Sie mich darüber informiert hatten, daß mir der Pearl-Katalog nicht mehr zugesandt wurde.

Dazu möchte ich feststellen:
Ich bin froh darüber. Denn Ihre Kataloge musste ich jedesmal aus dem Briefkasten nehmen, sie bis nach oben in meine Wohnung schleppen und sie dort wieder zum dem ganzen anderen Werbemüll in eine Kiste schmeißen.
Liebe Pearl-Mitarbeiterin, wissen Sie eigentlich wie undekorativ so eine Werbemüllkiste im Flur aussieht? Ganz schön Scheiße sieht das aus, kann ich Ihnen sagen.
Und einmal im Monat muß ich die volle, schwere Kiste dann den ganzen Weg wieder runter schleppen, quer über die Straße, bis zur blauen Papiertonne. Und man wird ja auch nicht jünger, nicht wahr?

Vielleicht fragen Sie auch einfach mal bei Ihrem Kollegen aus der Verkaufsabteilung, ob ich überhaupt schon mal was über den Katalog bestellt habe. Der Kollege würde Ihnen dann das antworten, was ich Ihnen heute schon mal auf dem kurzen Dienstweg verraten möchte: Ich habe bisher nur einmal was bei Pearl bestellt – und zwar über den Online-Shop.

Deswegen kennen Sie ja überhaupt auch meine e-Mail-Adresse. Weil ich die im Online-Shop angegeben habe um eine Bestellbestätigung zu erhalten und über den Stand der Bestellung bzw. der Auslieferung informiert zu werden. Hätte ich über den Katalog bestellt, hätten Sie ja auch meine e-Mail-Adresse nicht gebraucht.

Leider haben Sie meine e-Mail-Adresse nach Abschluß des Verkaufs missbraucht um mir regelmäßig ungewollte Werbung zuzuschicken. Ich habe Pearl daraufhin MEHRMALS gebeten, meine e-Mail-Adresse aus dem Newsletter- und Werbe-Verteiler zu nehmen. Ich habe über die Funktion „Newsletter abbestellen“ versucht der Mailflut Herr zu werden, leider vergebens. Mindestens ZWEIMAL habe ich ausdrücklich um Löschung SÄMTLICHER meiner Daten gebeten. Dies wurde mir auch (per Mail (sic!) zugesichert). Aber leider musste ich ja nun heute doch wieder feststellen, das Sie meine Daten, insbesondere: Name, Anschrift und e-Mail-Adresse, immer noch gespeichert haben. Und nein, es kann nicht sein, dass ich meine Daten freiwillig, zum Beispiel im Rahmen einer Bestellung, wieder angegeben hätte.

Also liebe Pearl-Mitarbeiterin, ich sags Ihnen jetzt nochmal: Ich möchte, daß Sie meine personenbezogenen Daten aus Ihrer Datenbank löschen. Ich möchte keinen Katalog mehr zugeschickt bekommen und ich möchte auch keine e-Mails mehr von Pearl erhalten. Und bitte sagen Sie das auch Ihren Kollegen in der Marketing-Abteilung und in der Verkaufs-Abteilung weiter.

Und falls ich doch mal wieder was bei Pearl bestellen sollte, dann dürfen Sie meine personenbezogenen Daten wieder genau so lange speichern, wie das zur Kaufabwicklung notwendig ist. Aber bitte nerven Sie mich dann nicht wieder so lange und hartnäckig.

Aber wenn ich als Kunde davon ausgehen muss, daß sie mich nach einem Kauf wieder so lange und hartnäckig nerven werden, werde ich wohl kein Kunde mehr werden.

Mit freundlichen Grüßen

Herr Strudel

[Nachtrag 15.12.2010] Pearl hat mir in einer wirklich freundlichen Antwortmail versichert:

Ihrem Wunsch entsprechend haben wir Ihr PEARL-Kundenkonto deaktiviert; Ihre personenbezogenen Daten, also sämtliche Kundendaten, wurden umfassend im System gesperrt. Es werden Ihnen weder Newsletter, noch andere E-Mails (Service-Mails) an Ihre E-Mail Adresse mehr zugeschickt. Ebenfalls wurde der Versand des Kataloges an Sie eingestellt.

Wenn man genau hinsieht kann man erkennen, es nicht ganz das ist, was ich wollte. Sie haben meine Daten nur gesperrt und nicht wirklich gelöscht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Internet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Pearl nervt

  1. Micha schreibt:

    Ja, so gehts mir auch. Ständig diese Mails.

  2. flesch schreibt:

    An wen wende ich mich, damit PEARL aufhört, uns mit Katalogen zu bombardieren? Ich finde nicht mal eine anständige Mail-Adresse! Danke,
    B.

  3. Thomas schreibt:

    das ist heute ( 6 Jahre) später genauso
    selbst persönliche Anschreiben werden ignoriert
    ……ob die mit den Adressen handeln? …..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s