Schornsteine weggesprengt

Sprengung in Gera Heute, am 19.02.2006, wurden die zwei 120 Meter hohen Schornsteine des Geraer Heizkraftwerk Süd mit 120 Kilo Sprengstoff weggesprengt.

Es war gut, daß ich vorher schon wusste, wo wir hinwollten und wo man am besten parken kann, weil wirklich viele Schaulustige da waren. Der Nettoparkplatz war natürlich schon voll, als wir kamen, aber auf dem Gelände dahinter war ja noch genügend Platz.

Eigentlich sollte die Sprengung um 9.30 Uhr nach zwei Signaltönen erfolgen. Von Anderen habe ich gehört, daß es wohl schon kurz vor halb war, aber ich habe mich nicht so sehr um die Uhr gekümmert. Ich hörte die zwei Signaltöne und startete die Serienbildaufnahme mit meinem Fotoapparat. Aber es tat sich nichts. Die Wasserwerfer der Feuerwehr, die den Staub binden sollten, liefen schon, also musste es ja gleich soweit sein. Dann hörte und spürte ich den heftigen Schlag der ersten Sprengung. Schnell wieder den Fotoapparat ausrichten und draufdrücken. Die weiteren Sprengladungen erschreckten mich dann nicht mehr so sehr und ich verfolgte auf dem Bildschirm wie die zwei Türme zusammensackten. Nach wenigen Sekunden war der ganze Spaß vorbei und die Menschenmenge setzte sich in Bewegung um vor der Staubwolke zu fliehen. Wir konnten es gerade noch schaffen uns in die richtige Richtung abzusetzen, so daß wir nur noch die letzten Ausläufer der Wolke abbekamen. Vor allem mein rechtes Auge wollte unbedingt ein kleines Souvenier vom Schornstein mitnehmen. Damit wir nicht wieder direkt in die Staubwolke hineinlaufen, gingen wir einen kleinen Umweg zum Auto zurück. Gut daß ich vorgesorgt hatte und ein anderes Paar Schuhe mitgenommen hatte. Meine waren nämlich komplett zugeschlammt.

Als Abschluß möchte ich die Worte von Michael von Radio G zitieren:

Aber ein Bild drängt sich mir auf. Dasselbe Bild, das sich allen aufgedrängt hat die heute dabei waren.
Die Erkenntnis und das flaue Gefühl, dass wir es unendlich gut haben, wie zerbrechlich und wertvoll die Ruhe ist und der Frieden, von dem wir meinen, er sei normal.

Noch viel mehr Fotos gibt es bei untermhaus.de.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schornsteine weggesprengt

  1. Peter schreibt:

    Sehr interessant!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.