Sparkasse und das Internet

Die Sparkasse Gera-Greiz hat das Internet entdeckt aber leider nicht ganz begriffen.

Gut, entdeckt hatten sie es schon vor längerer Zeit, schließlich führe ich schon seit Jahren mein Girokonto online und daher ohne irgendwelche Grundgebühren oder Transaktionsgebühren (für alle nicht beleghaften Vorgänge). Aber als ich jetzt eine Kreditkarte bei der Sparkasse über das Internet beantragen wollte, musste ich doch ganz erheblich an der Netzkompetenz zweifeln.

Gut, man kommt wirklich schnell – mit nur 3 Klicks – auf die relevante Seite Kreditkarte: Ihr Antrag. 3 Möglichkeiten stehen jetzt zur Auswahl: Online-Antrag, E-Mail-Antrag oder Antrag zum Ausdrucken. Da ich die Karte natürlich so schnell wie möglich haben wollte und mein Konto sowieso online führe, entschied ich mich für den Online-Antrag. Also in mein Konto eingeloggt und mit dem entsprechenden Menüpunkt die Karte beantragt. Zur Bestätigung, wie bei allen Online-Transaktionen, eine TAN-Nummer eingegeben und ab dafür. Sonntag abend.

Wenn man dann naiverweise annimmt, dass jetzt als nächstes die Kreditkarte im Briefkasten liegt, der irrt – natürlich. Als nächstes rief mich nämlich meine Kundenbetreuerin an und wollte noch das eine oder andere von mir wissen, mir nochmal erklären, was ich schon im Internet dazu gelesen hatte und zu Guterletzt wollte sie eine Originalunterschrift nebst einer Personalausweiskopie von mir. Soviel also zur Online-Authentifizierung. Warum liebe Frau Kundenbetreuerin musste ich mich dann mit meinen Zugangsdaten einloggen und dann eine TAN-Nummer verbraten nur um den Vordruck dann doch wieder von Ihnen zugeschickt zu bekommen? Und wozu brauchen Sie dann schonwieder eine Ausweiskopie von mir? Wenn ich den Antrag doch sowieso im Original unterschreiben muss und eine Ausweiskopie mitschicken muss – wozu dann also der sinnlose Online-Antrag?
Da wäre es doch schneller für mich gegangen, wenn ich gleich den Vordruck aus dem Internet ausgedruckt hätte. Den hätte ich dann auch gleich im Original unterschreiben können und mit der Ausweiskopie an Sie schicken können.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit.

In ca. zwei Wochen soll die Karte dann in meinem Briefkasten sein – ich bin gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter Privates abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.